Von P. K. Sczepanek



Download 1.28 Mb.
Page8/114
Date21.01.2021
Size1.28 Mb.
#101718
1   ...   4   5   6   7   8   9   10   11   ...   114
Angst vor dem Postboten

An Grenzen lebt es sich bei jedem Regime schwer. Einmal werden die Bewohner auf diese, dann wiederum auf

die andere Art und Weise unterdrückt. Das Hultschiner Ländchen gehörte zu Preußen und Deutschland zuerst in den

Jahren von 1742 bis 1920 und dann wieder in den Jahren von 1938 bis 1945. Wenn wir mit tschechischen Kriegsveteranen

sprechen, hat niemand in seinem Inneren soviel Hass auf die Deutschen als diejenigen, die sich während des Krieges

irgendwo verkrochen haben. Der Krieg machte aus den Hultschiner Dörfern und Städten traurige Orte. Alle hatten

Angst vor dem Briefträger, denn ständig brachte er Mitteilungen, dass jemand aus der Nachbarschaft oder der nahen

Umgebung gefallen war. Die Tschechen lebten im Protektorat, sie mussten nicht in den Krieg, während im Hultschiner

Ländchen diejenigen, die versuchten sich der Deutschen Wehrmacht zu entziehen, mit dem Tode bestraft wurden.

Horst Kostritza

OBERSCHLESISCHE STIMME




Download 1.28 Mb.

Share with your friends:
1   ...   4   5   6   7   8   9   10   11   ...   114




The database is protected by copyright ©essaydocs.org 2022
send message

    Main page