Von P. K. Sczepanek


Zwei Welten eines Flusses



Download 1.28 Mb.
Page7/114
Date21.01.2021
Size1.28 Mb.
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ...   114
Zwei Welten eines Flusses

Der Fluss Oder in Ostrau teilt zwei Welten. Im Westen vor der Oder liegt das Hultschiner Ländchen, nach Osten

Mährische-Ostrau. An die früheren vielen Deutschen in Ostrau erinnert keine Gedenktafel, weder an die toten Ostrauer

in den Uniformen der Deutschen Wehrmacht, noch an die deutschen Opfer der tschechischen nationalen Revolutionsgardisten kurz nach dem Krieg. 230 erschlagene Frauen und Greise liegen bis

jetzt ohne weitere Angaben im Stadtpark Milady Horakové verscharrt, dort wo die Hunde ihr Bedürfnis verrichten.

Zur Brücke über die Oder sind es vom Zentrum der Stadt Ostrau nicht ganz drei Kilometer. Hinter dem trüben

Fluss beginnt das Hultschiner Ländchen.

Gleich das erste Haus auf der rechten Seite hinter der Brücke über die Oder ist ein Zeugnis der dortigen bewegten

Historie. Dieses Haus, anfangs des 20. Jahrhundert erbaut, ist das frühere deutsche Zollamt, das zwei Staaten trennte.

Das Hultschiner Ländchen wurde damals von Berlin durch den deutschen Kaiser Wilhelm II. regiert, während

Ostrau von Wien aus von Kaiser Franz Josef beaufsichtigt wurde.



Share with your friends:
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ...   114




The database is protected by copyright ©essaydocs.org 2020
send message

    Main page