Verena Ofner die historischen romane robert neumanns eine Analyse



Download 1.18 Mb.
Page14/18
Date31.05.2016
Size1.18 Mb.
1   ...   10   11   12   13   14   15   16   17   18
Sekundärliteratur

Hans Peter ALTHAUS, Auf den zweiten Blick. Robert Neumanns Parodien als Spiegel der Literatur (Trier: Edition Riveris 1994).
Klaus AMANN, Im Schatten der Bücherverbrennung. In: derselbe, Die Dichter und die Politik. Essays zur österreichischen Literatur nach 1918 (Wien: Deuticke 1992). S. 60-73.
Klaus AMANN, Mark und Gesinnung. Über einige Besonderheiten des literarischen Lebens in Österreich zwischen 1933 und 1938. In: derselbe, Die Dichter und die Politik. Essays zur österreichischen Literatur nach 1918 (Wien: Deuticke 1992). S. 74-93.
Klaus AMANN, P.E.N. Politik – Emigration – Nationalsozialismus. Ein österreichischer Schriftstellerclub (Wien, Köln, Graz: Böhlau 1984).
Hugo AUST, Der historische Roman (Stuttgart u. Weimar: Metzler 1994).
Paul BARZ, Der Leibarzt des Königs. Die Geschichte des Doktor Struensee (Berlin: Aufbau 2002).
Walter A. BERENDSOHN, Die humanistische Front. Einführung in die deutsche Emigranten-Literatur. Erster Teil: Von 1933 bis zum Kriegsausbruch 1939 (Zürich: Europa 1946).
Walter A. BERENDSOHN, Die humanistische Front. Einführung in die deutsche Emigranten-Literatur. Zweiter Teil: Vom Kriegsausbruch 1939 bis Ende 1946 (Worms: Heintz 1976).
Walter A. BERENDSOHN, Emigrantenliteratur 1933-47. In: Werner KOHLSCHMIDT u. Wolfgang MOHR, Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte (Berlin, New York: Gruyter 2001). S. 336-343.
Jan BERG, Hartmut BÖHME u.a., Sozialgeschichte der deutschen Literatur von 1918 bis zur Gegenwart (Frankfurt/Main: Fischer 1981).
Horst BIENEK, Werkstattgespräche mit Schriftstellern (München: dtv 1965). S. 68-84.
Bruce M. BROERMAN, Robert Neumann’s Struensee: Potboiler or Patent Parody? In: Modern Austrian Literature 16 (1983). S. 105-119.
Bruce M. BROERMAN, The German Historical Novel in Exile after 1933. Calliope Contra Clio (University Park u. London: Pennsylvania State Univ. Press 1986).
Elisabeth BRONFEN, Exil in der Literatur. Zwischen Metapher und Realität. In: Arcadia 28 (1993). S. 167-183.
Richard D. CRITCHFIELD, Robert Neumann’s Ein leichtes Leben. Bericht über mich und die Zeitgenossen. Satirizing the Self and Rejecting Chronicity in the Autobiographical Act. In: derselbe, When Lucifer Cometh. The Autobiographical Discourse of Writers and Intellectuals Exiled During the Third Reich (New York u.a: Lang 1994). S. 113-121.
Hans DAHLKE, Geschichtsroman und Literaturkritik im Exil (Berlin, Weimar: Aufbau 1976).
Arthur C. DANTO, Analytische Philosophie der Geschichte (übersetzt v. Jürgen Behrens; Frankfurt/Main: Suhrkamp 1980).
István DEÁK, Die rechtmäßige Revolution. Lajos Kossuth und die Ungarn 1848-1849 (Wien, Köln, Graz: Böhlau 1989).
Deutsche Exil-Literatur 1933-1945. Eine Bio-Bibliographie (hrsg. v. Wilhelm STERNFELD u. Eva TIEDEMANN; Heidelberg: Lambert 1970). S. 368.
Deutsches Literatur-Lexikon (hrsg. v. Wilhelm KOSCH, bearbeitet v. Bruno BERGER; Bern, München: Francke 1963). S. 295f.
Alfred DÖBLIN, Der historische Roman und wir. In: derselbe, Aufsätze zur Literatur (Olten und Freiburg: Walter 1963). S. 163-186.
Richard DOVE, ‚Das große Elend der Fremde‘: four German-speaking writers in London 1933-41. In: Siglinde BOLBECHER, Konstantin KAISER, Donal MCLAUGHLIN u. J. M. RITCHIE, Literatur und Kultur des Exils in Großbritannien. (hrsg. im Auftrag d. Theodor-Kramer-Gesellschaft; Wien: Verl. f. Gesellschaftskritik 1995). S. 114-128.
Richard DOVE, ‚Ein Experte des Überlebens‘: Robert Neumann in British Exile 1933-45. In: Ian WALLACE [Hg.], Aliens – Uneingebürgerte. German and Austrian Writers in Exile (Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik; Amsterdam, Atlanta: Rodopi 1994). S. 159-173.
Richard DOVE, Journey of No Return. Five German-speaking Literary Exiles in Britain, 1933-1945 (London: Libris 2000). S. 27-30, 63-73, 151-159, 174-184, 216-223.
Richard DOVE, ‚KZ auf Englisch‘: Robert Neumann’s Internment Diary. In: Charmian BRINSON, Richard DOVE, Marian MALET u. Jennifer TAYLOR, England? Aber wo liegt es? Deutsche und österreichische Emigranten in Großbritannien 1933-1945 (München: iudicium 1996). S. 157-167.
Johann Gustav DROYSEN, Historik. Vorlesungen über Enzyklopädie und Methodologie der Geschichte (München u. Wien: Oldenbourg 1977).
Manfred DURZAK [Hg.], Die deutsche Exilliteratur 1933-1945 (Stuttgart: Reclam 1973).
Manfred DURZAK, Laokoons Söhne. Zur Sprachproblematik im Exil. In: Akzente 21 (1974). S. 53-63.
Andreas DYBOWSKI, Endstation, Wartesaal oder Schatzkammer für die Zukunft. Die deutsche Exilliteratur und ihre Wirkung und Bewertung in der westdeutschen Nachkriegsrepublik (Europäische Hochschulschriften, Bd. 1138; Frankfurt/Main, Bern, New York, Paris: Lang 1989). S. 59-87.
Hartmut EGGERT, Studien zur Wirkungsgeschichte des deutschen historischen Romans 1850-1875 (Frankfurt/Main: Klostermann 1971).
Hartmut EGGERT, Ulrich PROFITLICH u. Klaus R. SCHERPE [Hg.], Geschichte als Literatur. Formen und Grenzen der Repräsentation von Vergangenheit (Stuttgart: Metzler 1990).
Helga EMBACHER, Eine Heimkehr gibt es nicht? Remigration nach Österreich. In: Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch 19 (2001). S. 187-209.
Bettina ENGLMANN, Poetik des Exils. Die Modernität der deutschsprachigen Exilliteratur (Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte, Bd. 109; Tübingen: Niemeyer 2001).
Konrad FEILCHENFELDT, Deutsche Exilliteratur 1933-1945. Kommentar zu einer Epoche (München: Winkler 1986).
Lion FEUCHTWANGER, Vom Sinn und Unsinn des historischen Romans. In: Ernst LOEWY [Hg.], Literarische und politische Texte aus dem deutschen Exil 1933-1945 (Stuttgart: Metzler 1979). S. 872-877.
Elisabeth FRENZEL, Stoffe der Weltliteratur. Ein Lexikon dichtungsgeschichtlicher Längsschnitte (Stuttgart: Kröner 291998). S. 752-756.
Gottfried GABRIEL, Fiktion und Wahrheit. Eine semantische Theorie der Literatur (Stuttgart: Frommann 1975).
Petra GALLMEISTER, Der Historische Roman. In: Otto KNÖRRICH [Hg.], Formen der Literatur in Einzeldarstellungen (Stuttgart: Kröner 21991). S. 160-170.
Gérard GENETTE, Fiktion und Diktion (übersetzt v. Heinz Jatho; München: Fink 1992).
Hans Vilmar GEPPERT, Der „andere“ historische Roman. Theorien und Strukturen einer diskontinuierlichen Gattung (Studien zur deutschen Literatur, Bd. 42; Tübingen: Niemeyer 1976).
Peter GILLMAN u. Leni GILLMAN, ‚Collar the Lot!‘ How Britain interned and expelled its wartime Refugees (London, Melbourne, New York: Quartet 1980).
Franz GOLDNER, Die österreichische Emigration 1938 bis 1945 (Sammlung Das einsame Gewissen, Beiträge zur Geschichte Österreichs 1938 bis 1945, Bd. 6; Wien, München: Herold 1972).
Wolfgang GRÖZINGER, Geschichtsbewußtsein und Geschichtsroman. In: Frankfurter Hefte. Zeitschrift für Kultur und Politik (1962). S. 840-846.
Adolf von GROLMAN, Über das Wesen des historischen Romans. In: DVJs (1929). S. 587-605.
Käte HAMBURGER, Die Logik der Dichtung (Stuttgart: Klett-Cotta 41994).
Willy A. HANIMANN, Studien zum historischen Roman (1930-1945) (Diss. Basel; Bern: Lang 1981).
Günther HEEG, Die Wendung zur Geschichte. Konstitutionsprobleme antifaschistischer Literatur im Exil (Stuttgart: Metzler 1977).
Roland HEGER, Der österreichische Roman des 20. Jahrhunderts (Untersuchungen zur österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts, Bd. 4; Wien, Stuttgart: Braumüller 1971). S. 189-192.
Dieter HENRICH u. Wolfgang ISER [Hg.], Funktionen des Fiktiven (München: Fink 1983).
Renate HEUER, Neumann Robert. In: Neue Deutsche Biographie (hrsg. v. d. Hist. Kommission bei der Bayerischen Akad. d. Wissenschaften, Bd. 19; Berlin: Duncker & Humblot 1999). S. 159f.
Bettina HEY´L, Geschichtsdenken und literarische Moderene. Zum historischen Roman in der Zeit der Weimarer Republik (Tübingen: Niemeyer 1994).
Thomas HILSHEIMER, Das Scheitern der Wirtschaftsmacht an den politischen Umständen. Robert Neumanns Exilerzählung Sephardi. In: Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch 16 (1998). S. 127-141.
Walter HINCK, Geschichtsdichtung (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1995).
History and Theory. Studies in the Philosophy of History 19 (1980).
Peter HÖYNG, ‚Erzähl doch keine Geschichte‘. Zum Verhältnis von Geschichtsschreibung und erzählender Literatur. In: Der Deutschunterricht (Bd. 4; 1991). S. 80-89.
International Biographical Dictionary of Central European Emigrés 1933-1945 (hrsg. v. Herbert A. STRAUSS u. Werner RÖDER; Bd. 2; München, New York, London, Paris: Saur 1983). S. 857.
Gerhard KEBBEL, Geschichtengeneratoren. Lektüren zur Poetik des historischen Romans (Tübingen: Niemeyer 1992).
Hermann KESTEN, Meine Freunde die Poeten (München: Kindler 1959). S. 341-352.
Victor KLEMPERER, Die Arten der historischen Dichtung. In: DVJs (1923). S. 370-399.
Gertrud M. KOCH, Zum Verhältnis von Dichtung und Geschichtsschreibung. Theorie und Analyse (Frankfurt/Main, Bern, New York: Lang 1983).
Wulf KOEPKE, Die Wirkung des Exils auf Sprache und Stil. Ein Vorschlag zur Forschung. In: Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch 3 (1985). S. 225-237.
Wulf KOEPKE, Konzepte des historischen Romans nach 1933. In: Edita KOCH u. Frithjof TRAPP, Exil – Forschung, Erkenntnisse, Ergebnisse. Realismuskonzeptionen der Exilliteratur zwischen 1935 und 1940/41 (Maintal: Lux 1987). S. 76-83.
Ralph KOHPEISS, Der historische Roman der Gegenwart in der Bundesrepublik Deutschland. Ästhetische Konzeption und Wirkungsintention (Stuttgart: M&P 1993).
Helmut KOOPMANN, ‚Geschichte ist die Sinngebung des Sinnlosen‘. Zur Ästhetik des historischen Romans im Exil. In: Alexander STEPHAN u. Hans WAGENER, Schreiben im Exil. Zur Ästhetik der deutschen Exilliteratur 1933-1945 (Studien zur Literatur der Moderne, Bd. 13; Bonn: Bouvier 1985). S. 18-39.
Helmut KOOPMANN, Geschichte, Mythos, Gleichnis: Die Antwort des Exils. In: Johann HOLZNER u. Wolfgang WIESMÜLLER [Hg.], Ästhetik der Geschichte (Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft, Bd.54; Innsbruck: Inst. f. Germ. 1955). S. 77-98.
Helmut KOOPMANN [Hg.], Handbuch des deutschen Romans (Düsseldorf: Bagel 1983).
Reinhart KOSELLECK, Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten (Frankfurt/Main: Suhrkamp 42000).
Reinhart KOSELLECK, Heirich LUTZ u. Jörn RÜSEN [Hg.], Formen der Geschichtsschreibung (Beiträge zur Historik, Bd. 4; München: dtv 1982).
Reinhart KOSELLECK u. Wolf-Dieter STEMPEL, Geschichte – Ereignis und Erzählung (München: Fink 1973).
Jenö KRAMMER, Ein deutscher Rózsa Sándor-Roman. Robert Neumanns ‚Die Freiheit und der General“. In: Annales Universitatis Scientiarum Budapestinensis 5 (1964). S. 47-55.
K.H. KRAMBERG, Neumann, Robert. In: Lexikon der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (begründet v. Hermann KUNISCH, fortgeführt v. Herbert WIESNER; München: Nymphenburger 21987). S. 441f.
Andrea KRIEGNER, Das Judentum im Romanwerk Robert Neumanns. (Dipl.-Arbeit; Univ. Innsbruck 1992).
Dominick LACAPRA, Geschichte und Kritik (übersetzt v. Ludwig Hirt; Frankfurt/Main: Fischer 1987).
Eberhard LÄMMERT, ‚Geschichte ist ein Entwurf‘: Die neue Glaubwürdigkeit des Erzählens in der Geschichtsschreibung und im Roman. In: The German Quaterly 63.1 (1990). S. 5-18.
Dieter LATTMANN [Hg.], Die Literatur der Bundesrepublik Deutschland (Kindlers Literaturgeschichte der Gegenwart; München: Kindler 1973). S. 200f.
Franz LENNARTZ, Deutsche Schriftsteller des 20. Jahrhunderts im Spiegel der Kritik (Bd. 2; Stuttgart: Kröner 1984). S. 1281-1286.
Birgid LESKE u. Marion REINISCH, Exil in Großbritannien. In: Exil in der Tschechoslowakei, in Großbritannien, Skandinavien und in Palästina (Kunst und Literatur im antifaschistischen Exil, Bd. 5; Frankfurt/Main: Röderberg 1981). S. 147-305.
Michael LIMLEI, Geschichte als Ort der Bewährung. Menschenbild und Gesellschaftsverständnis in den deutschen historischen Romanen (1820-1890) (Studien zur deutschen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Bd. 5; Frankfurt/Main, Bern, New York, Paris: Lang 1988).
Paul Michael LÜTZELER, Klio oder Kalliope? Literatur und Geschichte: Sondierung, Analyse, Interpretation (Philologische Studien und Quellen, Bd. 145; Berlin: Schmidt 1997).
Paul Michael LÜTZELER, Zeitgeschichte in Geschichten der Zeit. Deutschsprachige Romane im 20. Jahrhundert (Bonn: Bouvier 1986).
Georg LUKÁCS, Der historische Roman (Berlin: Aufbau-Verlag 1955).
Georg LUKÁCS, Der Kampf zwischen Liberalismus und Demokratie im Spiegel des historischen Romans der deutschen Antifaschisten. In: Heinz Ludwig ARNOLD [Hg.], Deutsche Literatur im Exil 1933-1945. Dokumente und Materialien (Geschichte der deutschen Literatur aus Methoden, Bd. 6; Frankfurt/Main: Athenäum 1974). S. 173-199.
Helene MAIMANN, Politik im Wartesaal. Österreichische Exilpolitik im Großbritannien 1938-1945 (Veröffentlichungen der Kommission für neuere Geschichte Österreichs, Bd. 62; Wien, Köln, Graz: Böhlau 1975).
Helene MAIMANN, Sprachlosigkeit. Ein zentrales Phänomen der Exilerfahrung. In: Wolfgang FRÜHWALD u. Wolfgang SCHIEDER [Hg.], Leben im Exil. Probleme der Integration deutscher Flüchtlinge im Ausland 1933-1945 (Hamburg: Hoffmann und Campe 1981). S. 31-38.
Rudolf MAJUT, Der deutsche Roman vom Biedermeier bis zur Gegenwart. In: Wolfgang STAMMLER [Hg.], Deutsche Philologie im Aufriß (Bd. 2; Berlin: Schmidt 21960). S. 1395-1406, 1518-1531, 1766-1794.
Arno MATSCHINER, Historischer Roman. In: Walther KILLY [Hg.], Literaturlexikon. Begriffe, Realien, Methoden (Bd. 13; Gütersloh u. München: Bertelsmann 1992). S. 401-404.
Michael MEYER, Die Entstehung des historischen Romans in Deutschland und seine Stellung zwischen Geschichtsschreibung und Dichtung. Die Polemik um eine „Zwittergattung“ (1785-1845) (Diss.; München: Salzer 1973).
Heinrich MEYER-BENFEY, Robert Neumann. In: Fritz COLLATZ [Hg.], Welt der Dichtung. Dichter der Welt. Adel der Menschwerdung (Hamburg: Literatur-Verlag 1962). S. 425-434.
Werner MITTENZWEI, Ästhetik des Widerstands. Gedanken zu dem Versuch, eine ästhetische Kategorie für die Kunstentwicklung während des Kampfes gegen den Faschismus zu begründen. In: Wulf KOEPKE u. Michael WINKLER, Exilliteratur 1933-1945 (Wege der Forschung, Bd. 647; Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft 1989). S. 141-165.
Wolfgang J. MOMMSEN, Die Sprache des Historikers. In: Historische Zeitschrift (1984). S. 57-81.
Günter MÜHLBERGER u. Kurt HABITZEL, The German Historical Novel from 1780 to 1945: Utilising the Innsbruck Database. In: Osman DURRANI u. Julian PREECE [Hg.], Travellers in Time and Space. The German Historical Novel (Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik, Bd.51; Amsterdam, New York: Rodopi 2001). S. 5-23.
Harro MÜLLER, Geschichte zwischen Kairos und Katastrophe. Historische Romane im 20. Jahrhundert (Frankfurt/Main: Athenäum 1988).
Max NUSSBERGER u. Werner KOHLSCHMIDT, Historischer Roman. In: Werner KOHLSCHMIDT u. Wolfgang MOHR [Hg.], Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte (Berlin u. New York: De Gruyter 22001). S. 658-666.
Elke NYSSEN, Geschichtsbewußtsein und Emigration. Der historische Roman der deutschen Antifaschisten 1933-1945 (München: Fink 1974).
Ulrike OEDL, Robert Neumann. In: Siglinde BOLBECHER u. Konstantin KAISER, Lexikon der österreichischen Exilliteratur (Wien: Deuticke 2000). S. 501-505.
Österreicher im Exil. Großbritannien 1938-1945. Eine Dokumentation. (hrsg. v. Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes; Wien: Bundesverlag 1992).
Sylvia M. PATSCH, Österreichische Schriftsteller im Exil in Großbritannien. Ein Kapitel vergessene österreichische Literatur. Romane, Autobiographien, Tatsachenberichte auf englisch und deutsch (Wien, München: Brandstätter 1985).
Arnold PAUCKER, Speaking English with an accent. In: Charmian BRINSON, Richard DOVE, Marian MALET u. Jennifer TAYLOR [Hg.], ‚England? Aber wo liegt es?‘ Deutsche und österreichische Emigranten in Großbritannien 1933-1945 (München: iudicium 1996). S. 21-31.
Helmut F. PFANNER, Was there an Austrian Literature in Exile? In: Modern Austrian Literature 17 (1984). S. 81-91.
Siegfried QUANT u. Hans SÜSSMUTH [Hg.], Historisches Erzählen. Formen und Funktionen (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1982).
Leopold von RANKE, Fürsten und Völker. Geschichten der romanischen und germanischen Völker von 1494 bis 1514. Die Osmanen und die spanische Monarchie im 16. und 17. Jahrhundert (hrsg. v. Willy Andreas; Wiesbaden: Vollmer 1857). S. 3-5.
James M. RITCHIE, German Exils. British Perspectives (Exile Studies, Bd.6; New York u.a.; Lang 1997).
David ROBERTS u. Philip THOMSON [Hg.], The modern German historical novel: paradigms, problems, perpectives (New York: Berg 1991).
Der Romanführer (hrsg. v. Johannes BEER, Bd.13; Stuttgart: Hiersemann 1964). S. 279.
Pietro ROSSI [Hg.], Theorie der modernen Geschichtsschreibung (Frankfurt/Main: Suhrkamo 1987).
Jörn RÜSEN, Wie kann man Geschichte vernünftig schreiben? Über das Verhältnis von Narrativität und Theoriegebrauch in der Geschichtswissenschaft. In: Jürgen KOCKA u. Thomas NIPPERDEY [Hg.], Theorie und Erzählung in der Geschichte (Beiträge zur Historik, Bd. 3; München: dtv 1979). S. 300-333.
Johannes SACHSLEHNER, Neumann, Robert. In: Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache (hrsg. v. Walther KILLY, Bd. 8; München: Bertelsmann 1990). S. 376f.
Ina SCHABERT, Der historische Roman in England und Amerika (Erträge der Forschung, Bd. 156; Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1981).
Christian SCHÄRF, Der Roman im 20. Jahrhundert (Stuttgart u. Weimar: Metzler 2001).
Ulrich SCHECK, „desperatio emigratica“. Zur Problematik von Sprachwechsel und interkultureller Wahrnehmung bei Robert Neumann. In: Helmut F. PFANNER [Hg.], Kulturelle Wechselbeziehungen im Exil – Exile across Cultures (Studien zur Literatur der Moderne, Bd. 14; Bonn: Bouvier 1986). S. 62-71.
Ulrich SCHECK, Die Prosa Robert Neumanns. Mit einem bibliographischen Anhang (American University Studies, Series I; Germanic Languages and Literature, Bd. 43; New York, Berne, Frankfurt/Main: Lang 1985).
Theodor SCHIEDER u. Kurt GRÄUBIG [Hg.], Theorieprobleme der Geschichtswissenschaft (Darmstadt: Wiss. Buchgesell. 1977).
Walter SCHIFFELS, Geschichte(n) Erzählen. Über Geschichte, Funktionen und Formen historischen Erzählens (Kronberg: Scriptor 1975).
Adalbert SCHMIDT, Dichtung und Dichter Österreichs im 19. und 20. Jahrhundert. (Bd. 1; Salzburg, Stuttgart: Das Bergland-Buch 1964). S. 430f.
Adalbert SCHMIDT, Dichtung und Dichter Österreichs im 19. Und 20. Jahrhundert. (Bd. 2; Salzburg, Stuttgart: Das Bergland-Buch 1964). S. 410.
Gerhild SCHOLZ-WILLIAMS, Geschichte und die literarische Dimension. Narrativik und Historiographie in der anglo-amerikanischen Forschung der letzten Jahrhzehnte. Ein Bericht. In: DVJs 63 (1989). S. 315-396.
Klaus SCHRÖTER, Der historische Roman. Zur Kritik seiner spätbürgerlichen Erscheinung. In: Reinhold GRIMM u. Jost HERMAND, Exil und innere Emigration (Wissenschaftliche Paperbacks Literaturwissenschaft, Bd. 17; Frankfurt/Main: Athenäum 1972). S. 111-151.
John R. SEARLE, Der logische Status fiktionalen Diskurses. In: ders., Ausdruck und Bedeutung. Untersuchungen zur Sprechakttheorie (übersetzt v. Andreas Kemmerling; Frankfurt/Main: Suhrkamp 21990). S. 80-97.
Michael SEYFERT, Im Niemandsland. Deutsche Exilliteratur in britischer Internierung. Ein unbekanntes Kaptitel der Kulturgeschichte des Zweiten Weltkriegs (Berlin: Arsenal 1984).
Hinrich SIEFKEN, Geschichte als Ausweg? Über den Aspekt der Historie in Werken deutscher Exilautoren (Thomas Mann, Heinrich Mann, Lion Feuchtwanger, Alfred Döblin). In: Matthias FLOTHOW u. Frank-Lothar KROLL [Hg.], Vergangenheit vergegenwärtigen. Der historische Roman im 20. Jahrhundert (Leipzig: Evang. Verl.-Anst. 1998). S. 51-76.
Albert SOERGEL u. Curt HOHOFF, Dichtung und Dichter der Zeit. Vom Naturalismus bis zur Gegenwart (Bd. 2; Düsseldorf: Bagel Verlag 1963). S. 751f.
Hermann J. SOTTONG, Transformation und Reaktion. Historisches Erzählen von der Goethezeit zum Realismus (München: Fink 1992).
Hilde SPIEL [Hg.], Die zeitgenössische Literatur Österreichs (Kindlers Literaturgeschichte der Gegenwart; Zürich, München: Kindler 1976). S. 150.
Hilde SPIEL, Gedenkwort für Robert Neumann. In: Jahrbuch der deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (Heidelberg: Schneider 1976). S. 157-159.
Bernhard SPIES, Exilliteratur – ein abgeschlossenes Kapitel? Überlegungen zu Stand und Perspektiven der literaturwissenschaftlichen Exilforschung. In: Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch 14 (1996). S. 11-30.
Herbert STEINER, Die kulturelle Tätigkeit des Free Austrian Movement in Großbritannien. In: Johann HOLZNER, Sigurd Paul SCHEICHL u. Wolfgang WIESMÜLLER [Hg.], Eine schwierige Heimkehr. Österreichische Literatur im Exil 1938-1945 (Innsbruck: Institut für Germanistik 1991). S. 153-161.
Alfred STERN, Über die Grenzen der Geschichtsschreibung und der Poesie. In: DVJs (1926). S. 240-269.
Guy STERN, Prolegomena zu einer Typologie der Exilliteratur. In: Alexander STEPHAN u. Hans WAGENER, Schreiben im Exil. Zur Ästhetik der deutschen Exilliteratur 1933-1945 (Studien zur Literatur der Moderne, Bd. 13; Bonn: Bouvier 1985). S. 1-17.
Karlheinz STIERLE, Erfahrung und narrative Form. Bemerkungen zu ihrem Zusammenhang in Fiktion und Historiographie. In: Jürgen KOCKA u. Thomas NIPPERDEY [Hg.], Theorie und Erzählung in der Geschichte (Beiträge zur Historik, Bd. 3; München: dtv 1979). S. 85-118.
Joseph P. STRELKA, Des Odysseus Nachfahren. Österreichische Exilliteratur seit 1938 (Tübingen, Basel: Francke 1999). S. 70-73.
Joseph P. STRELKA, Exilliteratur. Grundprobleme der Theorie, Aspekte der Geschichte und Kritik (Bern, Frankfurt/Main, New York: Lang 1983).
Johannes SÜSSMANN, Geschichtsschreibung oder Roman? Zur Konstitutionslogik von Geschichtserzählungen zwischen Schiller und Ranke (1780-1824) (Stuttgart: Steiner 2000).
Hans-Albert WALTER, Asylpraxis und Lebensbedingungen in Europa. Deutsche Exilliteratur 1933-1950 (Darmstadt u. Neuwied: Luchterhand 1972).
Hans-Albert WALTER, Deutsche Exilliteratur 1933-1950. Band 2: Europäisches Appeasement und überseeische Asylpraxis (Stuttgart: Metzler 1984).
Hans-Albert WALTER, Deutsche Exilliteratur 1933-1950. Band 3: Internierung, Flucht und Lebensbedingungen im Zweiten Weltkrieg (Stuttgart: Metzler 1988).
Bernhard WASSERSTEIN, Britische Regierungen und die deutsche Emigration 1933-1945. In: Gerhard HIRSCHFELD [Hg.], Exil in Großbritannien. Zur Emigration aus dem nationalsozialistischen Deutschland (Stuttgart: Klett-Cotta 1983). S. 44-61
Matthias WEGNER, Exil und Literatur. Deutsche Schriftsteller im Ausland 1933 – 1945 (Frankfurt/Main, Bonn: Athenäum 1967).
Max WEHRLI, Der historische Roman. Versuch einer Übersicht. In: Helicon (1940/41). S. 89-109.
Ulrich WEINZIERL, Österreich als Wille und Vorstellung. In: Wulf KOEPKE u. Michael WINKLER [Hg.], Deutschsprachige Exilliteratur. Studien zu ihrer Bestimmung im Kontext der Epoche 1930 bis 1960 (Bonn: Bouvier 1984). S. 242-259.
F. C. WEISKOPF, Unter fremden Himmeln. Ein Abriß der deutschen Literatur im Exil 1933-1947 (Berlin: Dietz 1948).
Renate WERNER, Transparente Kommentare. Überlegungen zu historischen Romanen deutscher Exilautoren. In: Wulf KOEPKE u. Michael WINKLER, Exilliteratur 1933-1945 (Wege der Forschung, Bd. 647; Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft 1989). S. 355-393.
Frank WESTENFELDER, Genese, Problematik und Wirkung nationalsozialistischer Literatur am Beispiel des historischen Romans zwischen 1890 und 1945 (Frankfurt/Main, Bern, New York, Paris: Lang 1988).
Hayden WHITE, Auch Klio dichtet oder die Fiktion des Faktischen. Studien zur Tropologie des historischen Diskurses (übersetzt v. Brigitte Brinkmann-Siepmann u. Thomas Siepmann; Stuttgart: Klett-Cotta 1986).
Hayden WHITE, Metahistory. Die historische Einbildungskraft im 19. Jahrhundert in Europa (übersetzt v. Peter Kohlhaas; Frankfurt: Fischer 1991).
Erwin WICKERT, Von der Wahrheit im historischen Roman und in der Historie (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften und Literatur; Stuttgart: Steiner 1993).
Dirk WIEMANN, Exilliteratur in Großbritannien 1933-1945 (Oplanden: Westdt. Verlag 1998).
Gero von WILPERT, Deutsches Dichterlexikon. Biographisch-bibliographisches Handwörterbuch zur deutschen Literaturgeschichte (Stuttgart: Kröner 31988). S. 587f.
Michael WINKLER, Exilliteratur – als Teil der deutschen Literaturgeschichte betrachtet. Thesen zur Forschung. In: Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch 1 (1983). S. 359-366.
Rainer ZERBST, Die Fiktion der Realität – die Realität der Fiktion. Prolegomena zur Grundlegung einer künftigen Romansoziologie (Frankfurt/Main u.a.: Lang 1984).



Share with your friends:
1   ...   10   11   12   13   14   15   16   17   18




The database is protected by copyright ©essaydocs.org 2020
send message

    Main page